So

20

Okt

2019

Psychotherapie als Entwicklungsweg

Psychotherapie kann als ein Entwicklungsweg gesehen werden, ein Weg über den ich mich selbst besser kennen lerne, meinen Selbstwert erkenne und dadurch stärke. Was bin ich mir wert. Denn wenn ich mir selbst nichts wert bin, wie kann ich dann für Andere etwas wert sein. Es geht um eine Reise zu sich selbst, um ein Erkennen, Schätze auszugraben, zu neuen Kräften zu finden. Alte gespeicherte Gefühle binden oft sehr viel Energie, das Nervensystem braucht sehr viel Energie um Verdrängtes vom Bewusstsein fern zu halten. Diese Energie fehlt uns dann generell für unser Leben und wir sind dann oft müde uns ausgelaugt. Verdrängung hilft eben nur bis zu einem gewissen Grad und sie hat immer einen Preis, den der psychischen und physischen Gesundheit. Ja es stimmt, Psychotherapie kann auch sehr anstrengend und fordernd sein. Ich vergleiche es sehr gerne mit einer Bergbesteigung, man muss über Felsen und Steine klettern, begegnet an ausgesetzten Stellen seinen Ängsten, fragt sich manchmal warum man das macht, da es ja so anstrengend ist. Aber dann oben angekommen ist man überwältigt von dieser Weite des Seins, von dem Ausblick, der sich dann bietet, von den neuen Erkenntnisse und Eindrücken. Psychotherapie hat leider manchmal noch das Stigmata des "dann bin ich verrückt, wenn ich das brauche", das finde ich sehr schade, denn es kann so viel in den Menschen bewegen, so viel hervorholen was noch Unentdeckt ist und das Leben um so Vieles reichhaltiger machen. Sehen Sie es als inneren Entwicklungsweg, der Sie stärker macht und der Sie das Leben neu entdecken lässt, auch wenn dafür Ihre Bereitschaft benötigt wird, hinzuschauen und durch dunkle oder tiefe Gefühls-Täler zu gehen und verschiedenen inneren Gestalten und Themen zu begegnen, aber sie werden auch immer wieder belohnt werden, mit Erkenntnissen, mit erfüllteren Beziehungen, mit mehr Lebensfreude und noch Vieles mehr. Und sie können lernen, ihre Gefühle besser zu verarbeiten, später dann auch ohne Hilfe und sie können neue Wege finden um Stress besser umzugehen bzw. stimmigere Entscheidungen für Ihr Leben zu treffen. Wollen Sie sich nicht auch endlich auf Ihre innere Reise begeben?

Di

08

Okt

2019

Der Innere Frieden

Vielleicht werden manche Menschen oder wir alle mit diesem inneren Frieden geboren. Vielleicht verlieren wir ihn im Laufe der Zeit. Sehr oft ist es jedoch so, dass wir uns den inneren Frieden hart erarbeiten müssen, wir müssen uns oft durch verschiedene Gefühle und Situationen wühlen, manchmal müssen wir sehr tief schürfen um auf Gold zu stoßen. Aber es lohnt sich, denn wenn sich dann am Ende eines langen Prozesses schön langsam dieser lang ersehnte Frieden einstellt, dann ist es so als wenn die Frühlingssonne zum ersten Mal nach dem Winter so richtig ihre Kraft entfaltet und dadurch alles zu blühen beginnen kann. Wir brauchen dazu die Bereitschaft an uns arbeiten zu wollen, durch Gefühle hindurch zugehen, nicht wegzuschauen, sonder hinschauen und dadurch kann Neues in uns entstehen.

Mi

25

Sep

2019

Innere Stimmen

Es gibt oft viele verschiedene Stimmen in uns, die Ängstliche, die Mutige, die Starke, die Schwache, die Neugierige. Man spricht in der Psychotherapie auch von vielen verschiedenen inneren Anteilen. Manchmal ist es gut, wenn wir auf die ängstliche Stimme hören, manchmal kann sie uns aber auch stark behindern. Nun kann es wichtig sein im Leben herauszufinden, was ist denn nun die ängstliche Stimme und was die Mutige in mir? Und wie können diese Beiden kooperieren und mir dadurch helfen. Diese können dann sozusagen auch so eine Art inneren Dialog führen. Wenn wir innehalten, können wir auch immer mehr unsere Mitte spüren und aus ihr heraus gute Entscheidungen für unsere Leben treffen.

Fr

02

Aug

2019

Innehalten

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, setzen Sie sich hin, atmen sie durch, lassen Sie die Welt da draußen einfach mal kurz ohne Sie sein, nehmen Sie sich einfach ein paar Minuten nur Zeit um zu atmen, sich selbst zu spüren und wahrzunehmen, ohne Ziel, einfach nur Sein, zur Ruhe kommen, die Atmung geht aus und ein, ganz von selbst, ganz langsam, gönnen Sie sich diese Zeit, seien Sie es sich wert.

Fr

22

Feb

2019

Innere Weite

Es ist sehr wichtig, dass wir in uns immer wieder eine innere Weite herstellen, wenn wir uns innerlich weit und offen fühlen, können wir bessere Entscheidungen treffen, als wenn wir uns eng fühlen. Diese innere Weite kann durch verschiedene Übungen (Meditation, hypno-systemische Ansätze, Übungen aus dem Brainspotting oder Traumfokus usw...) unterstützt werden. Und weiter ist es auch wichtig die innere Weite durch die innere Arbeit mit uns selbst herzustellen. Je mehr wir uns von belastenden Themen, von psychischem Stress, welcher noch im Nervensystem gespeichert ist, befreien können, desto eher entsteht in uns ein innerer Freiraum. So wie einen Kasten oder Dachboden den ich entrümple. Diese innere Freiheit führt zu mehr Weitblick, mehr Lebendigkeit und Freude im Leben und wir werden auch stressresistenter und erlernen dadurch die Fähigkeit in Krisensituationen standfester zu sein. Je mehr Müll (belastende Gefühle und Themen, die nicht ausreichend verarbeitet wurden, Verhaltensweisen die uns nicht gut tun, negative Gedanken usw...) sich im Laufe eines Lebens ansammelt, desto enger wird es in uns, desto weniger Platz haben wir in uns zur Verfügung. Das kann dann zu einer Überladung führen und zu einer inneren und äußeren Überforderung und schließlich auch zu Erschöpfungszuständen. Die innere Weite unterstützt uns dabei unser Leben auch in ganzen Zügen genießen zu können, darum sollten wir sie auch fast täglich pflegen und unterstützen.